5G bringt neue Chancen für KMU

Ob im Produktionsprozess, Logistik oder Automatisierung: 5G verspricht neue Möglichkeiten und neuartige Ansätze, um Digitalisierung in den Geschäftsprozessen voranzutreiben. Doch wie können Unternehmen ihre Potenziale ausschöpfen? Wer hilft ihnen dabei, das Verständnis von 5G mitsamt einhergehender Technologien und Anwendungen zu erarbeiten? 

Um Unternehmen in diesen Fragen zu unterstützen, fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung unter Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Kiess das Innovationsforum 5GrT. Durch die Teilnahme am Forum sollen vor allem KMU aller Branchen die Potenziale der 5G-Technologie erschließen und dadurch neue Marktpotenziale entwickeln können. Damit auf der Grundlage von 5G geeignete Wertschöpfungsketten entstehen und neue wirtschaftliche Partnerschaften geknüpft werden, ist die beispielhafte Darstellung grundlegender Technologien essentiell. Das Innovationsforum 5GrT versteht sich dabei als Testfeld, auf welchem die technologischen Innovationen nicht nur theoretisch beleuchtet, sondern durch eine Zusammenarbeit zwischen Firmen und Forschungseinrichtungen praktisch umgesetzt werden sollen.

5G network wireless systems and internet of things with man touching Abstract global with wireless communication network on space background .

Ein Blick auf die kommenden

Veranstaltungen

  • Sechster Workshop

    Der sechste Workshop findet am 10. Juni 2021 um 13:00 - 15:00 Uhr als virtuelles WebEx-Treffen statt.

     

    Nähere Informationen zum Inhalt folgen in Kürze.

     

    Zur Anmeldung benutzen Sie bitte das Kontaktformular.

    Sechster Workshop
  • Übersicht über die kommenden Veranstaltungen

    Die nächsten Workshops finden nach derzeitiger Planung zu folgenden Zeiten statt:

     

    • - am 10. Juni 2021 um 13:00 - 15:00 Uhr
    • - am  15. Juli 2021 findet die abschließende Fachtagung statt.

    Einzelheiten zu den Veranstaltungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

    Übersicht über die kommenden Veranstaltungen
  • Fünfter Workshop

    Der fünfte Workshop findet am 29. April 2021 um 13:00 - 15:00 Uhr als virtuelles WebEx-Treffen statt.

     

    Es werden zwei Vorträge gehalten:

    • 5G Anwendungsprojekte: Best Practice aus der öffentlichen Förderung - Dr. Cornelia Rieß, IQIB GmbH
    • Förderprojekt "Dockside 5G – Vernetzte Logistik am Andernacher Hafen" - Retrospektive - Rita Emde, WFG am Mittelrhein mbH, Eike Lyczkowski, SEW-Eurodrive GmbH & Co KG und Mario van Hall, Thyssenkrupp Rasselstein GmbH

    Anschließend werden die Vortragsinhalte in einer Podiumsdiskussion näher erörtert.

     

    Zur Anmeldung benutzen Sie bitte das Kontaktformular.

    Fünfter Workshop
  • Vierter Workshop

    Der vierte Workshop findet am 25. März 2021 um 13:00 - 15:00 Uhr als virtuelles WebEx-Treffen statt. Neben dem vertrauten Programm werden zwei Fachvorträge gehalten:

     

    • 5G follows Function – 5G Machbarkeitsstudie bei Berief - Dr. Klaus Petschel, Berief Food GmbH
    •  
    • Einfaches LTE/5G - Dr. Ing. Torsten Musiol, Founder and CEO MECSware GmbH

    Zur Anmeldung benutzen Sie bitte das Kontaktformular. Im Anschluss erhalten Sie die Zugangsdaten per E-Mail zugeschickt.

    Vierter Workshop
  • Dritter Workshop

    Der dritte Workshop findet am 25. Februar 2021 um 13:00 - 15:00 Uhr als virtuelles WebEx-Treffen statt.

    Neben dem vertrauten Programm werden zwei Fachvorträge gehalten:

     

    • 5G Zeithorizont und Hardwareverfügbarkeit - Lars Walpurgis,Siemens AG
    •  
    • Innovationszentrum für autonome urbane Güterlogistik - Thomas Anderer, CEO efeuCampus Bruchsal GmbH

    Zur Anmeldung benutzen Sie bitte das Kontaktformular. Im Anschluss erhalten Sie die Zugangsdaten per E-Mail zugeschickt.

    Dritter Workshop
  • Zweiter Workshop

    Der zweite Workshop findet am 29. Januar 2021 um 13:00 - 15:00 Uhr als virtuelles WebEx-Treffen statt.

     

    Nähere Informationen zum Inhalt folgen in Kürze.

     

    Zur Anmeldung benutzen Sie bitte das Kontaktformular. Im Anschluss erhalten Sie die Zugangsdaten per E-Mail zugeschickt.

    Zweiter Workshop
  • Erster Workshop

    Der erste Workshop findet am 11. Dezmeber um 13:00 - 14:30 Uhr als virtuelles WebEx-Treffen statt.

     

    Der Schwerpunkt des Workshops wird vor allem auf die Auswertung der Umfrageergebnisse gelegt. Aufbauend darauf wird das weitere Vorgehen im Projekt festgelegt.

     

    Zur Anmeldung benutzen Sie bitte das Kontaktformular. Im Anschluss erhalten Sie die Zugangsdaten per E-Mail zugeschickt.

    Erster Workshop
  • Kick-Off-Veranstaltung

    Die Kick-Off-Veranstaltung zum Start des Projekts "Innovationfsforum 5GrT" findet am 5. November um 14:00 bis 16:00 Uhr in virtueller Form statt.

     

    Wir freuen uns sehr darauf, gemeinsam mit Ihnen dieses zukunftsweisende Projekt zu entwickeln und zu gestalten und laden Sie herzlich zum Projektstart ein!

     

    Zur Anmeldung benutzen Sie bitte das Kontaktformular. Im Anschluss erhalten Sie die Zugangsdaten per E-Mail.

    Kick-Off-Veranstaltung

    Eine Übersicht über

    Aktuelle Pressemitteilungen

    • BMBF Förderinitiative "Innovationsforum 5GrT – 5G-ready-Testfeld im nördlichen Rheinland-Pfalz"

      5G ist der Mobilfunkstandard der fünften Generation und baut auf dem bestehenden 4G-Standard LTE („Long Term Evolution“) auf. Was 5G auszeichnet, ist die Möglichkeit, das Netz explizit an bestimmte Anforderungen anzupassen. Durch „Network-Slicing“ kann das Netz z. B. je nach Konfiguration drei völlig unterschiedliche Leistungsanforderungen adressieren...

      BMBF Förderinitiative "Innovationsforum 5GrT – 5G-ready-Testfeld im nördlichen Rheinland-Pfalz"
    • Digitalisierung in Produktion und Logistik – neue Marktpotenziale dank 5G?

      Industrie 4.0, Digitalisierung und IoT (Internet of Things) sind in der Industrie und darüber hinaus längst in aller Munde – doch was bildet den Grundpfeiler dieser digitalen Transformation von Unternehmen im 21. Jahrhundert? Wo immer mobile Endgeräte Verwendung finden, ist eine digitale Datenübertragung unumgänglich. Der Mobilfunkstandard 5G stellt eine Technologie dar, welche einen immensen technologischen Fortschritt in diesem Bereich verspricht.

      Digitalisierung in Produktion und Logistik – neue Marktpotenziale dank 5G?
    • Innovationsforen Mittelstand

      Die Förderinitiative fordert Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft dazu auf, gemeinsam die Grenzen von Institutionen und Branchen zu durchbrechen. So wirken die „Innovationsforen Mittelstand“ als Initialzündung für neue Bündnisse.

       

      Innovationsforen Mittelstand
    • Hochschule Koblenz initiiert ein Innovationsforum für das nördliche Rheinland-Pfalz

      Das von der Hochschule Koblenz begleitete, am 1. September 2020 gestartete Innovationsforum „5GrT - 5G-ready Testfeld im nördlichen Rheinland-Pfalz“ soll es nun regionalen Unternehmen gemeinsam ermöglichen, sich die 5G-Technologie zu erschließen und dadurch neue Marktpotenziale zu entwickeln.

      Hochschule Koblenz initiiert ein Innovationsforum für das nördliche Rheinland-Pfalz
    • 5G in Industrie und Wirtschaft

      Eine vernetzte Produktion, das Internet der Dinge, Homeoffice, Smartphones, autonomes Fahren, Industrie 4.0: die Fähigkeit, Daten digital zu übertragen, ist der Grundpfeiler der digitalen Transformation. Da die Endgeräte immer mobiler werden, muss auch die Datenübertragung mobiler werden.

       

      Hier geht es direkt zum Radiobeitrag.

       

      5G in Industrie und Wirtschaft
    • Möglichkeiten von 5G in der Wirtschaft

      Mit dem Mobilfunkstandard 5G steht eine Technologie zur Verfügung, die einen massiven Technologievorsprung verspricht. Das von der Hochschule Koblenz begleitete, am 1. September 2020 gestartete Innovationsforum 5GrT soll es regionalen Unternehmen ermöglichen, sich die 5G-Technologie zu erschließen und dadruch neue Marktpotenziale zu entwickeln.

      Möglichkeiten von 5G in der Wirtschaft

      5G-ready Testfeld gewinnt einen r56+ Award

      Als einer der sechs Preisträgern hat Prof. Dr. Wolfgang Kiess einen R56+ Award für seine Idee zum Aufbau eines physikalischen 5G Testfelds  an der Hochschule Koblenz gewonnen.

      Mit dem Preis werden von der R56+ Regionalmarketing GmbH & Co. KGaA  herausragende Projekte und Ideen ausgezeichnet, die maßgebend zur Weiterentwicklung des Wirtschafts- und Bildungsstandorts der Postzahlregion 56 beitragen.

      Interview mit Prof. Dr. Wolfgang Kiess

      Das Innovationsforum 5GrT nimmt in diesem Jahr an der digitalen Hannover Messe teil, die eine Industriemesse mit internationaler Bedeutung ist und von 12. April bis 16. April ausgetragen wird. Prof. Dr. Wolfgang Kiess und Hr. Wolfgang Mannheim von der Firma KTS in Mülheim-Kärlich stellen dabei das Projekt in einem Interview vor.

      Neben dem Innovationsforum 5GrT sind auf dem Ausstellerstand der Hochschule Koblenz auch andere Hochschulprojekte zu finden.

      Ein paar Worte

      Über Innovationsforum 5GrT

      Das Ziel des Innovationsforums ist es, basierend auf der 5G-Technologie Produktinnovationen, neue Dienstleistungen und ein lokales Business-Ökosystem anzuregen. Dabei wird Startups, KMUs und größeren Unternehmen die Möglichkeit gegeben, ein Netzwerk aufzubauen, um so eine kritische Masse zu erreichen und gemeinsam die industrielle Vernetzung der Zukunft voranzubringen.

      Im Zentrum des Innovationsforums steht die Durchführung kompetenzbildender Workshops. In diesen werden die Bedarfe vor allem lokaler Firmen der Industrie- und Dienstleistungsbranche erarbeitet und entsprechende Lösungsstrategien auf der Grundlage von 5G entwickelt. Experten aus Mitgliedern des Forums – und teilweise auch externe Experten – ergänzen dies durch Expertise zu Matrixproduktion, Industrie 4.0 und Cloud-Computing. Durch einen intensiven Austausch zwischen den Netzwerkpartnern und den Vertretern der Wissenschaft soll ein fruchtbarer Nährboden für die Umsetzung innovativer Geschäftsideen auf der Basis von 5G geschaffen werden.

      Im Verlauf der Fördermaßnahme werden konkrete Anwendungsfälle der Netzwerkteilnehmer zusammengefasst und gemeinsame Schwerpunkte in den Einsatzbereichen bestimmt. Auf dieser Grundlage können neue Partnerschaften geknüpft und wirtschaftliche Zusammenarbeit ermöglicht werden. Ergebnisse sollen auch zurück in die wissenschaftliche und angewandte Forschung fließen.

      Alle Informationen sind ebenfalls in unserem Flyer zusammengefasst:


      Projektlaufzeit

      01. September 2020 bis 31. August 2021

      Kollaborationsplattform 5GrT

      Damit alle Partner im Projektnetzwerk leicht miteinander in Kontakt treten können, haben wir eine Kollaborationsplattform netzwerk.5grt.de aufgebaut. Neben der Möglichkeit sich auszutauschen, finden Sie dort die Unterlagen vergangener Workshops wie Präsentationen und Protokolle.

      Wenn Sie der Kollaborationsplattform beitreten wollen, benutzten Sie bitte das Kontaktformular.

      Kontakt

      Prof. Dr. Wolfgang Kiess
      Hochschule Koblenz
      Fachbereich Ingenieurwesen
      Konrad-Zuse-Straße 1
      56075 Koblenz
      Tel.: 0261 9528 378

      Anmeldung zum Workshop
      Allgemeines Kontaktformular